Vorstellung von Bianca Wöhlke in der Samtgemeindefraktion der CDU Heemsen

Rohrsen: Am 30. Oktober 2018 hat der Vorstand der Samtgemeinde CDU Heemsen zu einer Mitgliederinformationsveranstaltung in die „Alte Schule Rohrsen“ eingeladen. Der CDU Samtgemeindeverband hat den Termin genutzt, um seine Kandidatin, Bianca Wöhlke, für die Samtgemeindebürgermeisterwahl 2019 den Interessierten vorzustellen.

Frau Wöhlke, die den Abend begonnen hat, stellte ihre Beweggründe für die Kandidatur vor. Insgesamt kann sie auf eine lange und erfolgreiche Tätigkeit in verschiedenen Verwaltungen zurückblicken. Sie verfügt bereits über 25 Jahre Erfahrung in dem Bereich der kommunalen Tätigkeit.
Frau Wöhlke hat als gelernte Verwaltungsfachwirtin Abschlüsse als Finanzbuchhalterin und Betriebswirtin gemacht und studiert zurzeit, neben der Tätigkeit in der SG Heemsen, Wirtschaftsrecht.
Auch „die andere Seite des Tisches“ hat sie von 1996 bis 2001 als Mitglied des Rates Nienburg kennengelernt.
Frau Wöhlke ist bereits seit 11 Jahren in der Samtgemeinde Heemsen tätig und seit 2012 Stellvertreterin von Fietze Koop, unseren heutigen Samtgemeindebürgermeister.

Ihr Ziel bringt sie auf eine einfache Formel: „Ich möchte das Gesamtpaket gestalten“.

 

In der Samtgemeinde sieht sie viel Entwicklungspotential. Dazu gehören:

  • Eigenständige, zukunftsfähige Mitgliedsgemeinden,
  • Attraktives Leben in der Samtgemeinde Heemsen für alle Generationen,
  • Eine gesicherte Daseinsfürsorge,
  • Neue Wohnformen,
  • Kinderfreundliche Politik,
  • Interkommunale Zusammenarbeit ist wichtig, aber: sie ist eine Gegnerin von Fusionen, da es hier in der Vergangenheit meist nur Nachteile für die Beteiligten gegeben hat.

 

Sie möchte u.a. die Verwaltungsstruktur inclusive der Personalauslastung verbessern. Mit dieser Optimierung soll eine absolut notwendige Personalbindung erreicht werden.

Mit dem Rat möchte sie über Zielvereinbarungen zusammenarbeiten, wie es bereits andere Kommunen vorleben. Insgesamt soll es auch mehr Freiraum für die Verwaltung geben, um notwendige Entscheidungen zu beschleunigen.

Frau Wöhlke wird von den beiden Parteien SPD und CDU in ihrer Kandidatur unterstützt. Die anwesenden Mitglieder der CDU sprechen Frau Wöhlke ihr Vertrauen aus und wollen sie in ihrer Kandidatur unterstützen!